Sunny auf Lanzarote - Wenn das Leben Geschichten schreibt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   16.06.14 10:08
    Anna, Andrè und ich lese
   16.06.14 12:27
    Huhu Sunny, ich lese imm
   17.06.14 19:04
    Liebe Sunny, wie kannst
   8.08.14 01:21
    und urplötzlich sind neu
   8.08.14 02:30
   
   26.12.15 21:16
    Specifically where web c

http://myblog.de/sunnylanzarote

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abstecher nach Hamburg, Feuer & Wasser....

Hola otra vez Ich habe heute meine ersten beiden Spanisch-Stunden gebucht, am Donnerstag geht's los. Ich bin gespannt Wieder sind ein paar Tage oder sogar Wochen ins Land gezogen und noch immer verfolgen mich Feuer und Wasser.... Am letzten Sonntag bin ich nach Hamburg geflogen für einen Job, Sonntag abend bin ich angekommen und coolerweise hat sich Mama ja in den Flixbus gesetzt und mich dort besucht - und war schon im Hotel, als ich endlich - nach fast einer Stunde Verspätung, weil ein Passagier mehr an Bord war als es sein sollten (inkl. Bordkarten-Kontrolle im Flieger aller Reisenden) in Hamburg ankam. Wir hatten eine wahnsinnig schöne, intensive Zeit zusammen - kaum 12 Stunden inkl. Schlafenszeit, aber das war egal. Wir sind essen gegangen und haben danach noch ein Weinchen an der Hotelbar getrunken, bevor wir schlafen gingen. Es war so 23h oder so, als wir ins Bett gingen, Mama war gerade eingeschlafen, da ging der Feueralarm im Hotel an - was ein Sound! Richtig laut. Erst dachten wir, er geht schon wieder aus, aber es tat sich nichts. also doch mal nachgucken. Ich mich also in Schuhe und Jacke geschmissen, während Mami "das Wichtigste" (und das ist nicht wenig!) zusammen gepackt hat. Im Flur war's schon voll - manche Menschen möchte man einfach nicht im Schlafanzug sehen, schon gar nicht die Kollegen, mit denen man am nächsten Tag zusammen arbeitet. Später, als dann auch die Feuerwehr mit großem Brimborium eintraf, stellte sich dann raus, dass der "GAST VON ZIMMER 325" nur heimlich geraucht hatte. Das war ne teure Zigarette Danach ging die Nacht aber ruhig weiter, nur mit Schlafen war nicht mehr viel. Egal. Mama ist eh Frühaufsteher und war um halb sechs oder so schon fidel. Um sieben hab ich sie zum Bus gebracht und weg war sie - so schnell kann Zeit vergehen. Aber es war total cool und schön, ein bisschen Zeit zusammen zu verbringen, sich zu drücken und zu erzählen... Danach ging der Job los, um neun war ich auf der Messe und dort auch die nächsten 5 Tage. Unspektakulär und nicht erzählenswert. Nette Crew, Kunde ok, lief alles. Das muss reichen. Am Freitag morgen um vier gings dann auch schon wieder zum Flughafen, zurück "nach Hause" und um zehn war ich wieder auf der Insel, wo die Miss mich standesgemäß empfangen hat Sie hat die Tage nämlich ganz alleine das Haus gehütet, und die Miez, und ist mit ihr jeden Tag im Krater spazieren gegangen... Es war an der Zeit, sie endlich alleine auf Streifzug zu schicken.... aber das ist gar nicht so einfach. Man hat ja doch Angst, dass sie nicht zurück findet oder irgendwas passiert - aber wir haben sie laufen lassen und... ... ... ... Sie hat den Spaß ihres Lebens!!!! Sie hat soviel zu entdecken und sucht Salamander, Geckos, findet Pancho, den Esel, total spannend, streitet sich mit den anderen Katzen und entdeckt die Felder.... Nach 2 h kam sie wieder - hechelnd wie ein Hund, völlig platt und müde und hat sich einfach nur noch vor die Tür geschmissen und lag da. Ich dachte schon, sie hat Gift gefressen oder so - so kenne ich sie nicht, aber ein Schluck Wasser hat sie wieder gestärkt. Mittlerweile liebt sie es, rauszuspazieren, und abends schläft sie auf der Couch ein. Es ist schön, dass sie da ist. Zurück zu Feuer und Wasser.... zurück zu Freitag, Ankunft nach einem stickigen Flug und dem Wunsch nach einer Dusche, bevor wir zum Fussballspielgucken im Rudel aufbrechen wollten. Miss hat zuerst geduscht und kam wohlriechend ins Wohnzimmer, dann war ich dran. Unter der Dusche - kein Wasser. Aaargh, die Pumpe. Raus in den Schuppen, Reset gedrückt, kein Wasser. Archiv gecheckt, wenig Wasser drin, Archiv aufgefüllt, Pumpe resetted....kein Wasser. Es kam einfach nirgendwo mehr Wasser, die Pumpe war nicht zum Laufen zu bringen. Und in 45 Minuten fing das Deutschlandspiel an, verdammt! Ich voll verschwitzt, klebrig, bah - da hilft nur eins: Handtuch und frisches Höschen eingepackt, auf zum Fussball, Hallo gesagt und direkt gefragt: Äh, kann ich mal kurz bei Euch duschen???? Ist ja eigentlich kein Ding, ich würde auch (fast) jeden bei mir duschen lassen, bei besagtem Fussball-guck-Freund hat das Bad aber keine Tür und grenzt direkt an die Küche, wo sich Hinz und Kunz eben zum Fussball gucken einfinden... Und es gibt auch kein Schild, um zu "sagen", dass das Bad gerade besetzt ist. Ich musste also auf mein Glück hoffen....hat geklappt. Erst, als ich schon fast wieder komplett vorzeigbar war, kam jemand rein. Puh. Aber so konnte ich frisch geduscht den Sieg der Deutschen schauen, zudem hab ich auch noch richtig getippt, der Abend war schön und nach Abpfiff auch noch viel zu jung, um schlafen zu gehen, also haben wir uns ausgehfein gemacht, ganz in weiss, und sind noch zur Noche Blanca in Teguise gefahren. Fast wie "Bochum total" ) nur ein bisschen ländlicher. Aber viele, viele kleine und große Bühnen, alle Kneipen und Geschäfte geöffnet, viele Getränke, und alle Menschen in weiss gekleidet. Echt schön! Das war gestern abend. Heute morgen sind wir dann relativ spät aufgestanden, standen im Schlafi noch auf der Terrasse, als die Tür aufging und unsere Vermieterin mit 2 Klempnern in der Tür stand. Ich hatte sie gestern noch informiert, dass wir kein Wasser haben, und dass wir ab zehn wach sind - aber dachte natürlich, sie würde sich dann melden und nicht direkt mit Sack und Pack auflaufen - tat sie aber. Das Pumpe reparieren / austauschen hat dann auch nur gute drei Stunden gedauert, dann lief das Wasser wieder. Bis jetzt keine Ausfälle. Den Mittag / Nachmittag haben wir dann auf den Sonnenliegen und am Schreibtisch verbracht und gleich wollen wir noch auf die Fiesta in La Vegueta - die geht aber erst um Mitternacht los und Miss ist schon am Dösen... Ob das noch was wird? Ich hoffe, ich hab Lust, noch ein, zwei Bier trinken zu gehen. Wir werden sehen! Dienstag kommt dann Henning noch und komplettiert die illustre Runde. Auf den freuen wir uns auch schon sehr! So, jetzt wird's zwischen Holland und Costa Rica doch zu spannend, so dass ich jetzt mein gesamtes Augenmerk auf den Fernseher richten muss Die Daumen sind gedrückt für Costa Rica! Pura vida und so! Bis demnächst!!!
6.7.14 00:05
 
Letzte Einträge: 2 Monate sind um., Surfing Famara, Hochsommer., Wochenlange Funkstille..., Ida y vuelta - Deutschland hin und rück. , Neues Jahr, neuer Blog-Beitrag


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung