Sunny auf Lanzarote - Wenn das Leben Geschichten schreibt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   16.06.14 10:08
    Anna, Andrè und ich lese
   16.06.14 12:27
    Huhu Sunny, ich lese imm
   17.06.14 19:04
    Liebe Sunny, wie kannst
   8.08.14 01:21
    und urplötzlich sind neu
   8.08.14 02:30
   
   26.12.15 21:16
    Specifically where web c

http://myblog.de/sunnylanzarote

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hochsommer.

Wieder einige Zeit ins Land gegangen, ich habe tatsächlich fast zwei Wochen „alleine“ auf der Insel verbracht und verfalle dann direkt wieder in das gewohnte Schema aus Arbeiten, arbeiten, kurz mal wohin, arbeiten und ein bisschen schlafen – es wird Zeit für den nächsten Besuch! Am Dienstag kommen Mami und Papi für zwei Wochen und ich denke und hoffe, dass es dann eine sehr gemischte Zeit wird aus wunderbaren Erlebnissen, viel Quatsch(en) und zwischendurch auch mal Trennung auf Zeit, so dass die Eltern was erleben gehen und ich mein Geld am Schreibtisch verdiene. Hab schon ein paar schöne Sachen rausgesucht, die sie sich angucken können und Mama hat ja auch noch Geburtstag, da werden wir sicher auch einen besonderen Tag raus machen. Kurz bevor die beiden wieder nach Hause fahren, kommen auch schon Jessie und Jonah – dann ist die Bude hier richtig voll und ich hoffe, die Wasserpumpe funktioniert dann mal endlich ohne Fehler. Eine Woche ging’s gut, jetzt fängt sie wieder an, ab und an auszufallen. Kein Ende in Sicht, scheinbar. Das Internet ist auch furchtbar langsam geworden und mein Festnetztelefon geht zur Zeit gar nicht – der Techniker war gerade da, ist jetzt „irgendwo“ an der Straße und kommt gleich wieder. Ehrlich gesagt nutze ich diese Zeit (jetzt geht das Internet halt gerade gar nicht) dazu, den Beitrag zu schreiben, denn ohne Internet kann ich nicht wirklich viel arbeiten. Muss ja immer mal was googlen, nachlesen, mich inspirieren lassen etc. Hat also auch alles sein Gutes, sonst würde ich jetzt nicht schreiben. Die letzten Tage war das Wetter hier „in den Bergen“ eher mau, sehr wolkig und wenig Sonne, während es unten am Strand echt tierisch heiß war und man gar nicht glauben konnte, dass es ein und die selbe Insel ist. Erst gestern abend, als ich zum Essen im Club La Santa eingeladen war, kam die Sonne doch noch raus und so konnten wir draußen sitzen und ein wunderbares Menü mit Champagner und leckerem Rotwein genießen. Morgen ist hier Feiertag – hier ist oft Feiertag – und dann gibt es zur Feier der Weinernte überall ein paar Aktionen. Vielleicht fahr ich am Nachmittag also mal nach La Geria und schau mir das Spektakel an – es gibt wohl auch eine Messe mit dem Chor aus Yaiza, das würde mich schon interessieren. Aber morgen früh ist auch wieder Frisörzeit, einmal den grauen Ansatz bitte wieder blond machen, damit ich mich jünger fühle. Und morgen will ich auch wieder laufen, hab jetzt ein paar Tage ausgesetzt und denke, es wird wieder Zeit – der Run rückt ja näher und das wird kein Kinderspiel Apropos Kinder, meine beiden Nichten wachsen echt so schnell, ich werde ja von allen Seiten mit Fotos, Videos und Infos versorgt und es ist toll zu sehen, wie unterschiedlich die beiden sind. Ganz andere Interessen, ganz andere Charaktere – aber wirklich süß. Ich freu mich schon, die beiden bald zu sehen, hoffentlich im Oktober, wenn ich einen ganzen freien Tag lang in Deutschland bin. Bis dahin ist hier aber noch viel zu tun, jeder Tag ist anders und manchmal kommen Anfragen rein, die ich gar nicht alle „mal eben“ annehmen und stemmen kann, aber es macht Spaß, frei denken zu können… Mit der Post stimmt hier übrigens wirklich was nicht – vor mittlerweile 3 Wochen etwa habe ich mir tatsächlich selbst eine Postkarte geschrieben und sie in Puerto del Carmen eingeworfen – aber sie ist bis jetzt nicht angekommen. Dafür ist eine Karte von Henning aus Wales angekommen, hier auf Lanzarote, und seine anderen Karten nach Deutschland noch nicht. Mein lieber Kollege aus Düsseldorf hat jetzt auch ein Päckchen losgeschickt, auf das ich mich echt sehr freue, und ich bin supergespannt, wann das wohl ankommt. Gegen Ende des Jahres werde ich dann in Bochum meine / unsere Wohnung so langsam mal auflösen – wenn also jemand jemanden kennt, der was sucht… ist Papa der richtige Ansprechpartner, oder eben ich. Das wird bestimmt noch komisch, dann wirklich alle Zelte abzureissen und erstmal nur noch ein paar Koffer voll „Meins“ haben, aber ich merke ja hier, dass ich wirklich nicht viel mehr brauche als das, was in 2-3 Koffer passt, und einige Erinnerungskisten kann ich dann bei Mama und Papa unterstellen – da bekomme ich dann nämlich ein eigenes Zimmer (wie früher!), so dass ich immer, wenn ich in Deutschland bin, dort einen Platz habe. Und sicher kann ich auch bei dem ein oder anderen von Euch mal für ein oder zwei Tage unterschlüpfen, nicht wahr? Hui, der Techniker lässt sich aber Zeit – ich hoffe echt, dass er es hinbekommt. Irgendwie krieg ich hier alles kaputt, erst setz ich die Küche in Brand, dann haben wir kein Wasser, dann ist die Dusche verstopft und läuft nicht ab, jetzt funktioniert das Telefon nicht…. Bisher ist mit dem Auto noch alles ok. Toi toi toi. Heute abend bin ich auch zum ganz lecker Essen eingeladen – ich hab mich sozusagen selbst eingeladen, weil der gute Mensch, der so wahnsinnig leckere Lasagne macht, mich schonmal hat in den Genuss kommen lassen und da hab ich kackend dreist gefragt, ob er die nicht nochmal machen kann – und heute ist es soweit. Ich freu mich schon und spar mich jetzt auf bis heute abend In Bochum ist ja auch was los – ich hab es selbst hier gehört, dass der Bochum Song 30 Jahre alt wird und es jetzt einen Wettbewerb für eine 5. Strophe gibt. Klar hab ich mitgemacht. Wahrscheinlich haben TAUSENDE mitgemacht, und ich kann Euch sagen, den Text dafür zu schreiben ist echt, echt schwierig. Es kann ja nur einer gewinnen, und ich denke nicht, dass ich sooo viel Glück (und Talent) habe, dass ich es bin, aber das war eine schöne Aktion und ich habe einige Stunden nachts damit verbracht, mir zu überlegen, wie die 5. Strophe gehen könnte. Bin auf das tatsächliche Ergebnis gespannt. So, der Techniker ist immer noch nicht wieder da, die Ronnie ist gerade auf der Flucht, nachdem ich sie ein bisschen ärgern musste. Sie hat einen Vogel gefangen und wollte denn bluttriefend durchs Wohnzimmer schleppen, aber nicht hergeben, da musste ich sie erst fangen, samt Vogel nach draussen bringen und sie dann dazu bringen, den Vogel bzw. die Reste davon auszuspucken und es gut sein zu lassen. Fand sie überhaupt nicht cool und hat mich ganz böse angeknurrt – Wie kann ich ihr nur ihr Spielzeug wegnehmen….??? Hab’s dann aber geschafft, da war aber nix mehr zu retten am Vogel, also musste er in die Mülltonne wandern…. Einen großen Gecko konnte ich heute morgen hoffentlich noch retten, der war noch nicht zerbissen, nur starr vor Angst, und ich hab ihn ein bisschen aufgepäppelt und dann in eine Steinritze gesetzt, wo er dann auch schnell verschwand. Klar, es liegt in ihrer Natur und Ronnie ist superstolz, wenn sie was fangen kann, aber manchmal ist es wirklich weltfremd, sie dabei zu beobachten – als wäre sie ein Raubtier. Und sonst ist sie so kuschelig, besonders abends, wenn sie dann müde ist und sich am Ende des Sofas einrollt und schnurrt und schläft…und dann sowas am frühen Morgen. Ihr geht es aber auf jeden Fall gut, denke ich, und mir auch soweit. Jetzt will ich, dass der Mann wiederkommt, damit ich weitermachen kann – der wirft meinen ganzen Zeitplan durcheinander ;( Und vorher kann ich ja den Beitrag auch gar nicht online stellen, auch dafür brauch ich ja Internet. Wie abhängig man mittlerweile davon ist. Ihr Lieben, habt einen schönen Abend, genießt den Sommer und freut euch des Internets Da war er, der Techniker - alles läuft wieder. Bin also wieder über Festnetz zu erreichen und auch das Internet sollte wieder schneller sein. Heureka. LG, Sunny
14.8.14 17:05
 
Letzte Einträge: 2 Monate sind um., Surfing Famara, Wochenlange Funkstille..., Ida y vuelta - Deutschland hin und rück. , Neues Jahr, neuer Blog-Beitrag


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung