Sunny auf Lanzarote - Wenn das Leben Geschichten schreibt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   16.06.14 10:08
    Anna, Andrè und ich lese
   16.06.14 12:27
    Huhu Sunny, ich lese imm
   17.06.14 19:04
    Liebe Sunny, wie kannst
   8.08.14 01:21
    und urplötzlich sind neu
   8.08.14 02:30
   
   26.12.15 21:16
    Specifically where web c

http://myblog.de/sunnylanzarote

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neues Jahr, neuer Blog-Beitrag

Draußen stürmt und regnet es, ich sitze dick eingemuckelt am Küchentisch, vor mir ein Stück Käsekuchen und ein leckerer Tee. Ronnie liegt auf der Fensterbank, hat sich in eine Decke eingemummelt und schläft. Draußen sind nur 20 Grad. Fühlt sich aber trotzdem an wie Winter. Da bleiben wir Frostbeulen einfach mal drin Lange habe ich den Blog vernachlässigt, erst denkt man ja noch manchmal dran, dass man "mal wieder müsste", und dann denkt man noch nicht mal mehr dran. Glücklicherweise hat mich eine liebe Freundin aber letztens bei einem Telefonat mitten in der Nacht daran erinnert, dass der letzte Post schon ewig her ist - und heute ist die Zeit und auch die Muße da, sich wieder einmal hinzusetzen und zu schreiben. Nach fast 2 Monaten in Deutschland (11.11. bis 02.01.) sind Ronnie und ich wieder gemeinsam zurück auf die Insel geflogen, natürlich fing die Reise wieder sunny-mäßig unkonventionell an. Obwohl pünktlich am Flughafen, verweigerte uns Condor die Mitreise im gebuchten Flieger, weil sie überbucht hatten. Gott sei Dank ging aber knapp 3 Stunden später noch ein Air Berlin Flieger, auf den wir dann umgebucht wurden. Nichtsdestotrotz gibt es viele schönere Dinge, als direkt im neuen Jahr morgens zwischen halb sechs und 9 Uhr auf dem Düsseldorfer Flughafen abzuhängen, und dann noch mit Katze im Gepäck, die ohnehin schon aufgeregt war. Letztendlich hat aber alles geklappt, mittags waren wir hier und mit hier meine ich unsere neue Behausung - ich wohne nicht mehr im Kraterhaus, sondern etwas weiter östlich, aber noch im gleichen Dorf. Meine kleines Casita ist ein Anbau an ein Haupthaus, winzig klein, aber supergemütlich (mittlerweile - nach 5x Ikea und diversen Aufbau-Marathons).... Ronnie kann draussen rumtoben, sitzt supergerne auf dem Dach und schaut in die Gegend. Ich sitze sehr gerne vor dem Haus in der Sonne - Blick auf eine kleine Straße und viel nichts. Hintenraus kann man das Meer und die Insel La Graciosa sehen. Die ersten 2 Wochen sind nun um hier - Ich bin wieder zurück in meinem Alltag, freue mich sehr, wieder Sport an der frischen Luft zu machen und auch einige Bekannte wieder zu treffen. Dem Rücken gehts gut. Interessiert ja immer jeden, weil er "zu mir gehört" wie Schokosplitter in Straciatella-Eis. Aber ich bin mehr als der Rücken und Gott sei Dank tritt er seit einigen Monaten auch immer mehr in den Hintergrund und ist nunmehr nur noch ein subtiles Wabern, aber kein Schatten mehr. Also genug davon! Dass ich hier Sonntags immer in der Kirche aktiv bin, wisst Ihr ja auch schon - mittlerweile bin ich fest eingeplant und es macht mir Spaß, mich einzubringen, in einer Gemeinde, in der es überhaupt nicht darauf ankommt, welche Nationalität, welche Hautfarbe oder welche Religion man hat. Jeder ist willkommen, und so feiern wir oft zusammen mit jedem, der glaubt oder auch nicht, aber der gerne dabei ist. Jeder auf seine Weise. Es gibt kein "besser" oder "schlechter". Das mag auch daran liegen, dass wir immer wieder Wanderpfarrer / Priester (ebenfalls mit unterschiedlichen Hintergründen) haben, weil wir keinen festen Pfarrer in der Gemeinde haben. Die meisten bleiben 2-3 Monate und gehen dann wieder zurück in ihre Heimat. So fegt auch immer ein etwas anderer Wind durch die Kirche und macht das Ganze ziemlich interessant. Aber ich möchte noch mehr "Regelmäßigkeiten" für mich finden. Das Projekt Handballverein-Suche habe ich erstmal auf Eis gelegt, es gibt einfach hier keine Damenmannschaft, die auch wirklich trainiert.... Nur Männer. Na, dann bleib ich halt bei all dem anderen Sport, der mir Spaß macht. Auch gut. Ab und an kann ich ja in Bochum immer mal wieder beim Training vorbei schneien Musik.... zum einen hab ich einen sehr netten Menschen kennen gelernt, der Musik macht, schreibt, komponiert - und wir treffen uns so einmal die Woche, um zusammen Musik zu hören, zu machen... was zu futtern oder ins Kino gehen. Leider bleibt er nur bis April - echt schade. Netter Mensch. Aber ich hab einen A-Capella-Chor gefunden und war auch schon bei einer Probe - nette Truppe, nur Frauen, zwischen 14 und 60, teilweise von hier, ein paar Engländerinnen, Amerikanerinnen, eine Finnin, eine weitere Deutsche...also sehr bunt gemischt. Hat mir gut gefallen und ich könnte mir vorstellen, dabei zu bleiben. Dann war ich noch auf einem Treffen von selbständigen Frauen hier auf der Insel, die ein Netzwerk auf die Beine stellen, um sich insgesamt besser präsentieren und vermarkten zu können. Für Ronnie (und mich) habe ich zusammen mit einer anderen Katzenbesitzerin auf Facebook eine Gruppe gegründet, wo Katzenbesitzer von überall auf Lanzarote bei anderen die Katze(n) sitten, wenn der Besitzer mal nicht kann. Und das umsonst. Eine Hand wäscht die Andere. Die Idee kam gut an und es sind schon ein paar Anfragen auf diesem Weg gelöst worden, ohne dass die Tiere für die Zeit der Abwesenheit des Besitzers in Kennels oder aus ihrer gewohnten Umgebung müssen. Find ich gut. So wird sich auch eine Britin um Ronnie kümmern, wenn ich im Februar wieder in Deutschland bin für ein paar Tage. Ihr seht, es passieren keine Dinge, die Riesenwirbel verursachen, aber es fügt sich immer mehr zu einem runden Heimatgefühl zusammen. Was mir besonders gut gefällt, ist die Tatsache, dass das Telefonieren jetzt viel einfacher geworden ist. Mein deutscher Anbieter hat eine Flatrate, so dass ich nun umsonst nach Deutschland vom Handy (Deutsche Handynummer) anrufen kann und auch kostenlos erreichbar bin - heisst, ihr könnt mich zu exakt den gleichen Konditionen mobil erreichen, wie wenn ich in Deutschland wäre. Und wenn ich dann mal in Deutschland bin, gibts auch kein doofes hin-und-her-Wechseln von Nummern. Meine spanische Nummer habe ich natürlich trotzdem noch, für die Kontakte hier. Kuchen ist alle. War lecker. Heute Abend gehts ins Kino - auch zum ersten Mal hier. Der Freund (Ire / Musiker) geht mit. Irgendein Film auf Spanisch - und er spricht nichtmal spanisch ) Also darf ich den Film aussuchen. Klar, Spanischunterricht nehme ich weiter, es wird so langsam... Das war's von hier - ich gelobe mal lieber keine Besserung, was die Häufigkeit meiner Einträge hier angeht, aber ich versuche, Euch auf allen möglichen Kanälen über das Wesentliche hier auf dem Laufenden zu halten, ok? Achso - ich plane, im August 2-3 Wochen in den Urlaub zu fahren. Da würde meine Wohnung also leer stehen. Falls jemand (max. 2 Personen) kommen möchte und Urlaub machen möchte, gerne. Derjenige müsste sich dann nur bereit erklären, sich um Ronnie zu kümmern in der Zeit, Wohnung und Auto stelle ich zur Verfügung. Könnt ja mal drüber nachdenken. Mehr infos aber nur persönlich, denn auch im Internet gibts ja schlechte Menschen...denen ich nicht alle Daten etc. zur Verfügung stellen möchte. In diesem Sinne, gehabt Euch wohl und bis bald, freue mich immer, von Euch zu hören!
16.1.15 17:06
 
Letzte Einträge: 2 Monate sind um., Surfing Famara, Hochsommer., Wochenlange Funkstille..., Ida y vuelta - Deutschland hin und rück.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung